Freitag, 11. Oktober 2013

Standpunkt 784 - Nachrichten-Ticker, 10.10.


Täglich stellen wir für unsere LeserInnen aktuelle und interessante Beiträge aus dem Internet zusammen, die wir mehr oder weniger kommentieren und ergänzen. Ideal für alle, die sich schnell informieren wollen. Wir bemühen uns darum, ausgewogen zu sein. Gegensätzliche Meinungen bekommen bei uns eine Chance... 

Fragen, Anregungen und Kritik einfach an der-oekonomiker@email.de schicken.

Für "Neuankömmlinge" und "Auffrischer" haben wir hier und hier unsere wichtigsten Blog-Beiträge zusammengestellt. Die "Gastbeiträge" gibt es hier.


Tagesthemen: Kein deutscher Euroskeptizismus – Shutdown Theater – China (2 Beiträge)  


Top-Thema: "Die staatlichen Werkzeuge der Enteignung - eine Übersicht"
Es ist schon ein knappes Jahr her, daß wir ein Update zu diesem wichtigen Thema hier  für unsere LeserInnen zur Verfügung gestellt haben. Wir arbeiten an einem Upgrade. Nach der Bundestagswahl erhöhen wir noch einmal unseren Arbeitseinsatz, damit wir unser neues Dossier kurzfristig zur Verfügung stellen können. Neben den zahllosen Methoden der Enteignung aus der deutschen Geschichte beschäftigen wir uns mit den Vorschlägen von DIW und Boston Consulting Group zur Lösung der Krise in Europa, der virtuellen Währung Bitcoin, dem Zypern-Modell, den Plänen der EU zur Bankenrettung, außerdem mit Bargeldverbot, Kapitalverkehrskontrollen, Goldverbot und den Folgen der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus.


Daniel Gros: Der deutsche Euroskeptizismus ist ein Mythos
(project-syndicate.org)  Es ist eine Binsenweisheit, dass die Krise der Eurozone das Vertrauen der Bürger in die Europäische Union – und allgemein in die europäischen Institutionen – in allen Mitgliedsstaaten verringert hat. Jüngsten Berichten zufolge haben besonders die Deutschen Europa den Rücken gekehrt. Mehr...

Kommentar: Scheinbar zeigen sich die Deutschen von dem Getrommel gegen den EU ein Stück weit unbeeindruckt. Den fanatischen Euro-Gegnern von der AfD und allen anderen "Top-Experten", die den Euro abschaffen wollen, führt diese aktuelle Erhebung die Erfolglosigkeit ihrer Bemühungen vor Augen. Der Ökonom Daniel Gros jedenfalls findet, "Deutschland wird der Einheitswährung nicht den Rücken zudrehen – und auch nicht dem europäischen Projekt im allgemeinen."


The Possible Outcomes Of The Shutdown Theater
(zerohedge.com) Only a week ago, the consensus among most mainstream economic analysts and even some alternative analysts was that a government shutdown was not going to happen. The Republicans would fold in the shadow of President Barack Obama’s overwhelming drive for socialization, spending would continue to grow unabated, and the debt ceiling would be vaulted yet again to feed the bureaucratic machine with more fiat. Today, there is no consensus, very few people continue to be so blithely self-assured and even the mainstream is beginning to wonder if a much bigger game is afoot here. Read more...

Kommentar: Ein sehr ausführlicher Beitrag zu dem Thema, das gerade die Welt beschäftigt. Um was es eigentlich geht, zeigen die beiden folgenden Bilder:


Quelle: welt.de


Quelle: frugale-cafe.com

China kauft sich Loyalität zusammen
(n-tv.de) China päppelt mit umfangreichen Auslandshilfen die Wirtschaftsleistung von Dutzenden Entwicklungs- und Schwellenländern auf. Steigender politischer Einfluss und neue Absatzmärkte sollen am Ende die Investitionen lohnenswert machen. Mehr...

Kommentar/Ergänzung: Die chinesische Regierung bastelt mit viel Geld an ihrer weltweiten Führungsrolle. Die Nutznießer sind über die ganze Welt verteilt. China steckt in Schwierigkeiten. Eine lesenswerte, sehr ausführliche Analyse dazu hat bereits Anfang Juni Tomasz Konicz unter dem Titel "Vom Hoffnungsträger zum Sanierungsfall?" verfasst: "Der chinesischen 'Werkbank der Welt', die hierzulande gern als künftige Stütze der Weltkonjunktur imaginiert wird, droht der jähe wirtschaftliche Absturz." Mehr dazu hier. Unbedingt lesen.